AGB

 

I.                 ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

1.      Gegenstand und Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen der OPTCOM GbR, Bonhoefferstr. 4, 32756 Detmold mit unseren Kunden.

Die AGB gelten für alle Bildungsleistungen der Optcom GbR , insbesondere für Verträge über die Durchführung von Seminaren. Unter Seminare versteht man Fortbildungsveranstaltungen die als Tagesschulungen mit einer Dauer von 1-4 Tagen angeboten werden und keine Prüfungsleistungen enthalten.

2.      Anmeldung

Die Anmeldung zu Bildungsdienstleistungen der Optcom GbR kann nur schriftlich per Brief, E-Mail oder über die Webseite der Optcom GbR durchgeführt werden.

Erst mit dem Zugang einer Anmeldebestätigung kommt ein Vertrag zustande. Die jeweilige Teilnehmerzahl kann begrenzt sein. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden oder findet eine Veranstaltung aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht statt, so teilt die Optcom GbR dies unverzüglich, spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn, mit.

3.      Änderungen und Verlegungen von Veranstaltungen, Dozentenwechsel

Die Optcom GbR behält sich vor, Seminare räumlich / örtlich und / oder zeitlich zu verlegen oder einen Wechsel in der Person des Dozenten vorzunehmen. Soweit der Gesamtzuschnitt einer Veranstaltung davon nicht wesentlich beeinträchtigt wird, berechtigen der Wechsel von Dozenten, Verschiebungen im Ablaufplan und Änderungen des Programms weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgelts oder zur Forderung von Ersatz- und Folgekosten seitens der Teilnehmer.

4.      Urheberrechtlicher Schutz

Die Lehrinhalte der Seminardienstleistungen sowie überlassene Unterlagen stellen das geistige und alleinige Eigentum des jeweiligen Dozenten oder der Optcom GbR dar. Jeder angemeldete Teilnehmer hat das Recht, die überlassenen Lehrinhalte für seine persönlichen Zwecke zu nutzen. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

5.      Haftung

Ansprüche des Kunden und des Teilnehmers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden und des Teilnehmers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit nach einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Optcom GbR.

 

6.      Verantwortlichkeit des Kunden für das Handeln seiner Mitarbeiter

In Fällen, in denen diese AGB keine ausdrücklichen Regelungen vorsehen, hat der Kunde sich das Handeln seiner Mitarbeiter zurechnen zu lassen. Sollte durch das Handeln eines oder mehrerer Mitarbeiter des Kunden für die Optcom GbR ein Nachteil entstehen, kann die Optcom GbR vom Kunden den Ausgleich dieses Nachteils verlangen.

Der Kunde ist für die ordnungsgemäße steuerliche Behandlung der Nutzung der Dienstleistungen der Optcom GbR für seine Mitarbeiter verantwortlich und stellt die Optcom GbR von jeglicher steuerlichen Haftung frei.

7.      Datenspeicherung

Die Daten der Teilnehmer werden für interne Zwecke im Rahmen der Vertragserfüllung in maschinenlesbarer Form gespeichert, verarbeitet oder ggf. übertragen. Dies erfolgt unter strikter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Die Teilnehmer haben das Recht, sich zu jederzeit einen Überblick über die gespeicherten bzw. verarbeiteten personenbezogenen Daten geben zu lassen. Gleichfalls steht ihnen das Recht auf Widerruf der Verarbeitung zu. Die personenbezogenen Daten werden nach der Zweckerfüllung und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

8.      Vertragsergänzungen, Gerichtsstand, Erfüllungsort, Schlussbestimmungen

Vertragsergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Mündliche Vereinbarungen und Nebenabsprachen sind nichtig. Erfüllungsort ist Bad Salzuflen, vereinbarter Gerichtsstand ist Lemgo. Sollte eine Bestimmung aus diesen Vertragsbedingungen unwirksam oder anfechtbar sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

  

II.               Bedingungen für Seminare

1.      Zahlungsbedingungen

Die Gebühren für die Seminare werden mit Erhalt der Rechnung fällig und sind ohne Abzug zahlbar bis zum in der Rechnung festgelegten Datum, bei fehlendem Datum innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum.

2.      Rücktritt und ordentliche Kündigung

Der Rücktritt von Seminaren ist vor Beginn möglich. Die Stornierung hat schriftlich oder per E-Mail zu erfolgen. Der Rücktritt oder die Stornierung ist bis 8 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei möglich. Erfolgt der Rücktritt innerhalb von 7 Tagen vor Seminarbeginn, fällt die volle Gebühr an. Die Stellung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.

3.      Ausfall, Änderungen und Verlegungen von Veranstaltungen, Dozentenwechsel

Die Optcom GbR behält sich das Recht vor, Seminare aus Gründen, die die Optcom GbR nicht zu vertreten hat, abzusagen, z. B. bei kurzfristigem Ausfall eines Dozenten aufgrund von Krankheit oder bei Nichterreichen der in der Seminarbeschreibung genannten Mindestteilnehmerzahl. Bereits gezahlte Seminargebühren werden in diesem Fall erstattet.

 

 

Über uns

Optcom ist ein Zusammenschluss qualifizierter und fachkompetenter sowie lebenserfahrener und pragmatischer Experten aus den Bereichen Personalentwicklung. Organisationsentwicklung und Trainings.


Optcom

Bonhoefferstraße 4, 32756 Detmold

Telefon: 05231 / 680409

Email: info@optcom.eu


Rückruf vereinbaren!